Weiße Füllungen können aus Kunststoff oder aus Keramik bestehen.

Aus Keramik hergestellt nennt man diese Füllungen Inlays. Sie werden mit einem Spezialkleber fest im Zahn verklebt.

Es gibt zwei Möglichkeiten solche Inlays herzustellen:

1. Vom vorbereiteten Zahn wird ein Abdruck mit Abdrucklöffel und Abdruckmasse genommen und in zahntechnische Labor gegeben. Der Zahntechniker fertigt dann das Keramikinlay an.

2. Bei der Cerecmethode, die in unserer Praxis angeboten wird, wird gleich nach dem    Vorbereiten des Zahnes mit einer Kamera im Mund der Zahn abfotografiert und in der gleichen Sitzung in der Praxis das Inlay angefertigt.

Der große Vorteil dabei ist: Sie können darauf warten.

 

 

Bild links: Mit der Kamera aufgenommener Abdruck.  Bild rechts: Fertig modelliertes Inlay, zum Schleifen bereit.
Bild links: Mit der Kamera aufgenommener Abdruck. Bild rechts: Fertig modelliertes Inlay, zum Schleifen bereit.

Natürlich können Inlays auf Wunsch auch aus Gold gefertigt werden.

Dr.

Barbara

Mattner

freut sich auf Ihren Besuch

 

 

 

Zugspitzstraße 52,

86163 Augsburg

Telefon: 0821/666144

Email:

dr.barbaramattner@t-online.de