Wussten Sie, dass Karies ansteckend ist?

Aus diesem Grund sind die halbjährlichen zahnärztlichen Untersuchungen so wichtig.

Hierbei kann festgestellt werden, ob sich schon Entkalkungsflecken, sogenannte "white spots" zeigen oder ob in den Fissuren, das sind die Ritzen auf den Backenzähnen, dunkle Stellen zu sehen sind. In beiden Fällen handelt es sich bereits um beginnenden Karies. Meistens verspürt man dabei keinerlei Schmerz.

Je früher solche Stellen behandelt werden, desto besser für die Erhaltung des Zahnes.

Durch die modernen Füllungsmaterialien ist es möglich auch ganz kleine Defekte kaum sichtbar zu reparieren.

Werden solche Schäden schon im Anfangstadium aufgespürt, dann kann durch eine kleine Füllung viel Zahnsubstanz geschont werden. In solchen Fällen tut auch das Bohren kaum oder gar nicht weh. Außerdem gibt es für derartige Frühstadien moderne Methoden mit denen man eine weitere Ausbreitung der Karies verhindern kann - ganz ohne Bohren. Lesen Sie dazu auch den Punkt "Bohren ohne Bohrer".

Nach einer Untersuchung in der Praxis kann festgestellt werden, ob eine solche Behandlung für Sie in Frage kommt.

 

Karies findet sich auch in den Ritzen der Backenzähne, wo kein Zahnbürste hinkommt.
Karies findet sich auch in den Ritzen der Backenzähne, wo kein Zahnbürste hinkommt.
Hier kommen hochwertige Kunststoffe zum Einsatz. Auch Inlays sind hier bereits möglich.
Hier kommen hochwertige Kunststoffe zum Einsatz. Auch Inlays sind hier bereits möglich.

Dr.

Barbara

Mattner

freut sich auf Ihren Besuch

 

 

 

Zugspitzstraße 52,

86163 Augsburg

Telefon: 0821/666144

Email:

dr.barbaramattner@t-online.de